Seite wählen
Corona–Update 7.01.2021

Corona–Update 7.01.2021

Wie im gesamten öffentlichen Leben, so gelten auch im Berufsbildungswerk Volmarstein bis zum 31.01.2021 verschärfte Regelungen zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie.

In dem Lockdown soll die Zahl der Infizierten abgesenkt werden. Bitte tragen auch Sie dazu bei, dass die Infizierung sich nicht fortsetzt!
Tragen Sie durch Kontaktreduzierung dazu bei, dass der massive Anstieg an Neuinfektionen verhindert wird.

Die Teilnahme an den Maßnahmen im Berufsbildungswerk ist in Präsenzform nicht möglich, wir setzen also die Heimlernphase fort, die vielen ja schon aus dem Frühjahr 2020 bekannt ist.

Ausbildung, Unterricht und persönliche Begleitung durch die Lernorte und Fachdienste finden in verschiedenen Arbeitsformen (z.B. über unsere Lernplattformen, Videokonferenzen, per E-Mail, telefonisch oder durch zugesandte Arbeitspakete) statt. Es ist deshalb wichtig, dass Sie für uns zu den üblichen Schul- bzw. Maßnahmezeiten bzw. Ausbildungszeiten erreichbar sind. Bitte teilen Sie uns unbedingt Änderungen Ihrer E-Mail-Adresse oder Ihrer Mobilrufnummer mit.

Es ist wichtig, dass Sie auch in dieser Phase aktiv mitarbeiten, da wir Abweichungen sonst dem Maßnahmeträger mitteilen müssen.

Bitte scheuen Sie sich nicht bei Fragen oder Problemen Kontakt mit den Mitarbeitenden und den Verantwortlichen im BBW, bzw. mit den Fachdiensten aufzunehmen:

BBW-Pforte

Tel: 02335 – 639 – 0

Aufnahme / Leistungsabrechnung

Marc-Oliver Kursawe

Tel: 02335 – 639 1420
Fax: 02335 – 639 8090
Kontakt Marc-Oliver Kursawe

Berufsvorbereitung / Rehaintegrationsmanagement

Beate Hilzenbecher

Tel: 02335 – 639 8042
Kontakt Beate Hilzenbecher

Berufsausbildung

Alfons Schach
Ausbildungsleiter

Tel: 02335 – 639 800
Kontakt Alfons Schach

Wohnen

Bianca Schramm
Leiterin Lernort Wohnen

Tel: 02335 – 639 7330
Kontakt Bianca Schramm

Rehabilitationsmedizin

Dr. Michael Knobloch, Arzt
Dirk Smikalla, Arzt


Tel: 02335 – 639 7080
Kontakt Dirk Smikalla

Psychologischer Dienst

Dr. Andreas Krombholz
Leiter Psychologischer Dienst / Fachreferent Autismus

Tel: 02335 – 639 7200
Kontakt Dr. Andreas Krombholz

Seelsorge

Katharina Arnoldi
Diakonin / Seelsorgerin


Tel: 02335 – 639 5915
Kontakt Katharina Arnoldi

Sozialdienst

Frank Wienbrauck

Tel: 02335 – 639 7360
Kontakt Frank Wienbrauck

Harald Krysiak

Tel: 02335 – 639 7370
Kontakt Harald Krysiak

Außerdem können Sie unsere Sekretariate anrufen, um Nachrichten zu hinterlassen oder sich mit Ihren Ansprechpartnern verbinden zu lassen:

Sekretariat BBW-Leitung: 02335/639-7805
Sekretariat Ausbildung: 02335/639-801

Wie es nach dem 31.01.2021 und dem Auslaufen der momentan gültigen Corona-Schutzverordnung weitergeht, ob in der Heimlernphase oder ob Sie dann schon in das Berufsbildungswerk zurückkommen können, werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen.

Informationen unseres Werner-Richard-Berufskollegs finden Sie hier: http://www.berufskolleg-volmarstein.de/

Wir wünschen Ihnen, allen Menschen, die für Sie wichtig sind, allen Eltern und gesetzlichen Vertreter*innen, Freundinnen und Freunden eine gute Zeit, vor allem bleiben Sie gesund und behütet!

Ihr Team im BBW Volmarstein

Corona–Update 7.01.2021

Informationen für Prüfungskandidat*innen

Liebe Prüfungskandidat*innen,

wir hoffen, dass Sie alle schöne Feiertage hatten und wünschen Ihnen für das Jahr 2021 alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit und dass Sie die bevorstehenden Prüfungen gut absolvieren.

Zur Vorbereitung auf die Prüfungen werden Sie während des Lockdowns zu  Hause gelernt haben.

Damit Sie sich auch hier im BBW vorbereiten können, werden Sie in sehr kleinen Gruppen im Berufsbildungswerk erwartet.

Wir konnten mit dem zuständigen Gesundheitsamt eine Ausnahmegenehmigung vereinbaren.

Unter strikter Einhaltung allerhöchster Hygienebedingungen und unter der Bedingung vor dem Zugang in den Internats- bzw. Ausbildungsbereich einen Coronaschnelltest hier im Hause durchzuführen, dürfen diejenigen, die in der Zeit vom 07.01.2021  bis zum 12. 01.2021 eine Prüfung haben, am 03.01.2021 zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr anreisen.

Diejenigen von Ihnen, die extern, also nicht im Internat wohnen, kommen am 04.01.2021 um 9:00 Uhr, um dann direkt an dem Schnelltest teilzunehmen. Erst dann können Sie in Ihren Ausbildungsbereich gehen.

Alle anderen Prüfungskandidat*innen, die ihre Prüfung ab 15.1.2021 absolvieren, reisen erst später an. Ihr genauer Anreisetermin wird Ihnen schriftlich mitgeteilt und ist dann auch hier auf der Homepage zu finden.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie gerne an. Ab 03.01.2021 ist das Internat ab 14.00 Uhr besetzt. Über die Pforte (Telefon 02335 / 639-0) erreichen Sie ab 04.01.2021 Ihre Ansprechpartner*innen in der Ausbildung.

Wir wünschen Ihnen jetzt schon eine erfolgreiche Prüfung, passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße vom Team des Berufsbildungswerks Volmarstein!

Corona–Update 7.01.2021

BBW im Lockdown

Wie im gesamten öffentlichen Leben, so gelten auch im Berufsbildungswerk Volmarstein ab dem 16.12.2020 bis zunächst 10.01.2021 verschärfte Regelungen zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie.

Wir sprechen nun wieder von einem harten Lockdown.

Dabei ist das Ziel, die Zahlen der Infizierten abzusenken und den massiven Anstieg an Neuinfektionen zu durchbrechen.

Gerade jetzt im Winter und zu Weihnachten fällt es uns nicht leicht, dass wir uns so zurückziehen müssen, dass wir nicht mit den uns vertrauten Menschen zusammen sein können. Aber das Virus macht keinen Halt vor den Feiertagen und vor unseren persönlichen Bedürfnissen.

Es gelten also ab 16.12.2020 massive Kontaktbeschränkungen, die Teilnahme an den Maßnahmen im Berufsbildungswerk ist in Präsenzform nicht möglich und wird uns durch das Gesundheitsministerium durch die Corona-Schutzverordnung untersagt.

Das bedeutet, wir gehen wieder in eine sogenannte Heimlernphase, wie wir es schon einmal im Frühjahr getan haben.

Wir werden Ausbildung, Unterricht und persönliche Begleitung durch die Lernorte und Fachdienste über die verschiedenen Online-Möglichkeiten abbilden und bleiben mit allen Lernorten mit Ihnen im Kontakt.

Wie es nach dem Auslaufen der Corona-Schutzverordnung nach dem 10.01.2021 weitergeht, ob in der Heimlernphase oder ob Sie dann schon in das Berufsbildungswerk zurückkommen können, werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen.

Wir wünschen Ihnen, allen Menschen, die für Sie wichtig sind, allen Eltern und gesetzlichen Vertreter*innen, Freundinnen und Freunden eine gesegnete Weihnachtszeit und vor allem ein gesundes neues Jahr 2021!

Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihr Team im BBW Volmarstein

„Die Gärtnerei“ in Alt-Wetter feiert einjähriges Bestehen

„Die Gärtnerei“ in Alt-Wetter feiert einjähriges Bestehen

Ev. Stiftung Volmarstein bietet mehr als Floristik und Friedhofsgärtnerei.

„Die Gärtnerei“ in Alt-Wetter feiert ihr einjähriges Bestehen. Die Kombination aus Wohnambiente und hochwertiger Floristik und Gärtnereibetrieb spricht die Kunden an. „Wir freuen uns, dass die Menschen in Wetter unser Angebot schätzen“, so Sabine Riddermann, Bereichsleiterin in der Ev. Stiftung Volmarstein, zu der Die Gärtnerei gehört.


Dem alteingesessenen Laden neben dem Wetteraner Friedhof drohte vor zwei Jahren das Aus. Die Ev. Stiftung Volmarstein übernahm 2019 mit ihrer Tochtergesellschaft nicht nur das Blumengeschäft, sondern auch die Friedhofsgärtnerei. Nach aufwändigen Renovierungen entstand ein modernes Geschäft in stilvollem Design. „Der Laden ist schon ein Hingucker“, betont Floristin Carina Jäschke. Die Blütenpracht von Rosen, Hortensien oder Calla stehen neben hochwertiger Deko- und Geschenkartikeln wie zum Beispiel Vasen aus der Dutz-Kollektion.


Das Team der Gärtnerei bietet den Kunden unter anderem auserlesene florale Kunst für alle Anlässe. „Ob zur Hochzeit, zur großen Familienfeier oder bei Trauerfällen – die Menschen brauchen fachkundige Beratung und eine Fachkraft, die sich voll auf die Bedürfnisse des Kunden einstellen kann“, so die Floristin Carina Jäschke und Andrea Spieß.


Auch das große Sortiment an Grabpflanzen in unmittelbarer Nähe des Friedhofs und die Fortführung der Grabpflegen sind wichtige Angebote für die Menschen in Wetter. Dipl.-Ing. agr. Harald Heck und sein Team bieten neben Grabpflege und Grabneuanlagen auch die ganze Bandbreite des Garten- und Landschaftsbaus an.

Die Gärtnerei am Friedhof Alt-Wetter
Gartenstraße 38

Tel. 02335 2814
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 10-18 Uhr / Mi. und Sa. 10-13 Uhr

Foto:
Das Team der Gärtnerei: Elisabeth Penker, Andrea Spieß, Carina Jäschke und Harald Heck

Corona–Update 7.01.2021

Infotage im BBW

Sie möchten Sich gerne vor Ort über unser Haus und seine vielfältigen Möglichkeiten informieren? Dann nutzen Sie das Angebot unserer Infotage, an denen Sie sich im Rahmen eines persönlichen Gesprächs sowie einer Führung durch das Haus ein genaueres Bild von uns machen können.

Die nächsten Infotage finden statt am:  

23.11.2020, 10.00 – 15.00 Uhr
30.11.2020, 10.00 – 15.00 Uhr
11.01.2021, 10.00 – 15.00 Uhr
18.01.2021, 10.00 – 15.00 Uhr
25.01.2021, 10.00 – 15.00 Uhr

Bitte melden Sie sich zu diesen Infotagen bis spätestens eine Woche vor Ihrem Wunschtermin bei Frau Josie Fischer über unser Kontaktformular oder unter der Telefonnummer 02335/639-1460 an.

Abbildung: Berufserkundungstag 2019 im BBW Volmarstein.

BBW-Kiosk geht online

BBW-Kiosk geht online

E-Commerce-Ausbildung in der Ev. Stiftung Volmarstein
„Das ist schon cool“, betont Johnny Katzenberger. Der Azubi ist stolz, einen echten Online-Shop an den Start gebracht zu haben. Der 22-Jährige ist im zweiten Ausbildungsjahr zum Kaufmann im E-Commerce im Berufsbildungswerk (BBW) der Ev. Stiftung Volmarstein. Gemeinsam mit anderen Azubis war die Herausforderung: Der BBW-Kiosk geht online.


Projektstart war im Corona-Lockdown. Im Homeoffice wurden über eine digitale Lernplattform und bei Videokonferenzen erste Schritte besprochen und Aufgaben verteilt. „Das war sicher eine große Herausforderung. Aber die Azubis haben das mit ganz viel Engagement hervorragend vorangetrieben“, sagt Ausbilder Adam Jelen. Für die jungen Erwachsenen war das keine Frage. „E-Commerce ist gerade jetzt gefragt“, weiß Andre Färber. „Es ist doch toll, dass wir so schnell handeln.“ Den kleinen BBW-Laden im Eingangsbereich mit einem Online-Shop auszustatten, stand schon auf der Liste. „Corona war aber da ein echter Beschleuniger“, weiß Dennis Kühler, der als Ausbilder das Projekt gemeinsam mit dem Kollegen Jelen begleitet.


Die Dimension der Aufgabe und der logistische Aufwand im Echtbetrieb haben die angehenden Kaufleute dann doch erstaunt. „Ich hatte definitiv nicht auf dem Schirm, an was man alles denken muss“, sagt Jessica Büning. Schon bei der Gestaltung des Online-Shops waren Logo, Schriftart, Farbe und Gestaltung im Stiftungs-Look zu beachten. Dann wurden Produkte fotografiert und freigestellt. Vom Duschgel bis zum Schokoeis recherchierten die angehenden Kaufleute die detaillierte Produktbeschreibung von Inhaltsstoffen über Allergene bis zu Kosten pro Kilogramm. Jelen: „Die kurzfristige Senkung der Mehrwertsteuer kam dann auch noch dazu.“


Seit Angang September können nun die rund 700 Menschen im BBW das gesamte Sortiment online bestellen. Dazu zählen übrigens auch viele fair gehandelte Produkte. „Der Startschuss war ein Moment, den wir im gesamten Ausbildungsbereich gefeiert haben“, sagt Jelen. Im laufenden Betrieb werden nun die digitale Warenwirtschaft überwacht, technische Probleme behoben. Die Lagerung, der Versand und die Kundenberatung online oder am Telefon müssen organisiert werden. „Wir brauchen hier echt viel Manpower vor Ort. Aber wir sind stolz, dass wir das in der Ausbildung schaffen“, so Azubi Dennis Krückel.

Ein gefragter Job
Der Onlinehandel ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und macht mittlerweile einen großen Teil der Wirtschaft aus. Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce ist daher eine zukunftweisende Ausbildung. Das Berufsbildungswerk Volmarstein bietet diese seit 2019 an. Für diese dreijährige duale Ausbildung, die im Berufsbildungswerk sowie im angrenzenden Werner-Richard-Berufskolleg durchgeführt wird, werden kaufmännisches Denken, analytisches Denkvermögen und Kommunikationsbereitschaft vorausgesetzt. Hilfreich sind hohe Medienaffinität, Vorliebe für technische Innovationen und die Bereitschaft, sich ständig mit neuen Entwicklungen im Online-Vertrieb auseinanderzusetzen. Während der Ausbildung kann auch der ICDL (European Computer Driving Licence) als Zusatzqualifikation erworben werden.

X