Seite wählen
Berufsbildungswerk und Werner-Richard-Berufskolleg nach den Ferien gut gestartet!

Berufsbildungswerk und Werner-Richard-Berufskolleg nach den Ferien gut gestartet!

Das Berufsbildungswerk der Evangelischen Stiftung Volmarstein und das in der Einrichtung ebenfalls ansässige Werner–Richard–Berufskolleg hatten nach den Betriebs – und Sommerferien einen überaus erfolgreichen Start.

Fast alle Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende und Maßnahmeteilnehmende sind wieder in Volmarstein!

Diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen noch nicht wieder in Volmarstein sein können, werden weiter per Video, E-Mail, über die Moodle – Lernplattform, durch Big Blue Button oder über andere Wege begleitet, ausgebildet und unterrichtet.

Zum Start des Schul – und Ausbildungsjahres fand ein umfangreiches Screening in der Sporthalle des Berufsbildungswerkes statt.
Das tägliche Fiebermessen ist den Teilnehmenden schon in Fleisch und Blut übergegangen.
Ein schöner Nebeneffekt dabei ist, dass man freundlich von den Personen, die Fieber messen begrüßt und willkommen geheißen wird.
Das Fiebermessen findet übrigens ständig statt, auch, wenn Schülerinnen und Schüler, sowie Maßnahmeteilnehmende von einem Heimfahrtwochenende zurückkommen.
Wichtig ist uns, dass wir das gesamte Berufsbildungswerk coronafrei halten.

Wir stehen mit allen unseren Aktivitäten und Maßnahmen in sehr enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr Kreises, bestens werden wir durch unsere Hygienebeauftragten, die Betriebsärzte und unsere medizinische Abteilung begleitet, sind die Verantwortlichen froh über die enge Begleitung und den Austausch.

Kleine Lockerungen werden jeweils mit dem Expertenteam abgestimmt. Parallel dazu erfolgen Testungen.
In der Schule werden sämtliche Lehrerinnen und Lehrer sowie alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule in einem zweiwöchigen Rhythmus per Abstrich getestet.
Im Berufsbildungswerk führen wir so genannte Pooltestungen durch.
So sind wir auf der sicheren Seite, können im Falle einer Infektion schnell reagieren, können Personen in die Quarantäne schicken und müssen nicht die gesamte Einrichtung schließen.

Mit viel Umsicht und einer großen Vehemenz verfolgen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Einrichtung das Ziel keine Infektion in das Haus zu bekommen.

Bis wir zur Normalität zurückkehren können, ist es sicherlich noch ein weites Stück Weg.

So möchten wir alle die mit uns hier im Haus leben, arbeiten, lernen ermutigen weiterzumachen, damit wir alle gesund bleiben!

Herzlich grüßen Sie das Team aus dem Werner Richard Berufskolleg und aus dem Berufsbildungswerk Volmarstein!

Hygieneregeln im Berufsbildungswerk zeigen Wirkung

Hygieneregeln im Berufsbildungswerk zeigen Wirkung

Großes Lob und Danke

Ein großes Lob und Dankeschön sprachen Dr. Andreas Krombholz und Dr. Michael Knobloch bei einer Schulung in Sachen Hygiene aus. „Wir sind bisher coronafrei und das verdanken wir Ihnen“, so Dr. Krombholz. Der Leiter des Psychologischen Dienstes des Berufsbildungswerks Volmarstein (BBW) und sein Kollege Dr. Michael Knobloch, Leiter der Rehamedizin, informierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch einmal über die geltenden Hygiene-Regeln und appellierte an den Zusammenhalt. Im BBW und im Werner-Richard Berufskolleg gelten strenge Vorschriften, um die Menschen zu schützen, die dort arbeiten und lernen. „Das gelingt uns nur, weil alle sich an die Regeln halten und aufeinander achten“, so Dr. Krombholz. „Wir schaffen das nur gemeinsam.“

Berufsbildungswerk und Werner-Richard-Berufskolleg nach den Ferien gut gestartet!

Aktuelle Informationen vom 06.08.2020

Liebe Auszubildende, liebe Maßnahmeteilnehmerinnen und Maßnahmeteilnehmer im BBW, liebe Schülerinnen und Schüler im Werner-Richard-Berufskolleg, endlich sind Sie (fast) alle (wieder) da!

Wir hoffen, dass es Ihnen gut geht, Sie gut angekommen oder wieder angefangen sind in Ausbildung und Schule.

Diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen noch nicht wieder in Volmarstein sein können, grüßen wir besonders, wir hoffen, dass wir Ihnen auch weiterhin per Video, E-Mail, in Moodle, Big Blue Button oder auf anderem Weg eine gute Begleitung in Ausbildung und Berufsschule und in vielen Fragen Ihres Lebens geben können. Wir wissen, dass es besonders schwierig ist, nicht in der Gemeinschaft des Berufsbildungswerkes zu sein und hoffen, dass auch Sie bald in Volmarstein sein können. Noch passen Ihre Gesundheit und die Gefahr, die vom Coronavirus ausgeht, einfach nicht zusammen. Deshalb sind Sie an Ihrem Heimatort jetzt einfach besser aufgehoben!

Wir hoffen, dass alle gut im Kontakt sind oder in Kontakt kommen, denn die Zeit, die Sie in Volmarstein verbringen, ist eine besonders wichtige Zeit, Sie bereiten sich auf Ihr Leben in Selbständigkeit und möglichst großer Unabhängigkeit vor. Eine spannende Zeit ist/wird das!

Das Jahr 2020

Wir alle, die jetzt in Volmarstein arbeiten, lernen und leben durchleben ein für uns alle schwieriges Jahr mit vielen Regeln und auch Einschränkungen, die uns bisher fremd waren.

Leider ist das alles notwendig und auch wichtig, um uns alle gesundheitlich so wenig wie möglich zu gefährden und so viel wie möglich zu schützen.

Wir tun alles dafür, damit dies gelingt, aber alleine können wir das nicht schaffen. Wir brauchen Sie, die mitmachen. Mitmachen mit Biss! Sie müssen sich jetzt verbissen an die Regeln halten!

Warum wir das tun, wissen wir ja alle, wir wollen gesund bleiben und irgendwann wieder feiern!

Wirklich feiern, was wir gemeinsam geschafft haben, wofür wir uns ins Zeug gelegt und angestrengt haben. Wir feiern das Leben – das wir gemeistert haben gegen dieses Virus mit der Bezeichnung Coronavirus SARS-CoV-2!

Die Vorbereitungen für unser gemeinsames Fest laufen schon!

Lassen Sie uns alle die Regeln beachten und dann auch bereit sein, zum Mitfeiern!

Herzlich grüßen Sie das Team aus dem Werner-Richard-Berufskolleg und dem Berufsbildungswerk Volmarstein

Berufsbildungswerk und Werner-Richard-Berufskolleg nach den Ferien gut gestartet!

Aktuelle Informationen vom 26.06.2020

Liebe Auszubildende, liebe Maßnahmeteilnehmerinnen und Maßnahmeteilnehmer,
liebe Ausbildungsabsolventinnen und -absolventen,
liebe neue Auszubildende und Maßnahmeteilnehmerinnen und -teilnehmer,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach dem Shutdown durch das Coronavirus haben wir den Betrieb im Berufsbildungswerk Volmarstein und in unserem Werner-Richard-Berufskolleg wieder hochgefahren.

In den vergangenen Wochen fanden die Prüfungen in Schule und Ausbildung statt.

Viele unserer Absolventinnen und Absolventen haben, bzw. werden nach einer erfolgreichen Prüfung unser Haus verlassen. Für die meisten geht es nun auf Arbeitsplatzsuche. Jetzt bewährt sich, was in den vergangenen Jahren von jeder und jedem Einzelnen gelernt und geleistet wurde!
Wir sind sehr stolz auf alle, die diesen Schritt nun geschafft haben! Und wir freuen uns mit allen! Manche schließen noch eine schulische Qualifizierung in unserem Werner – Richard – Berufskolleg an und bleiben noch eine Zeit in Volmarstein.

Wichtig ist, dass in der Zeit im Berufsbildungswerk und in der Schule gute Perspektiven entstanden sind und der Weg auf den Arbeitsmarkt sich nun weiter ebnet!

Durch die Corona-Krise sind aber leider nicht alle im ersten Anlauf durch die Prüfungen gekommen. Sie haben nun unter hoffentlich guten Bedingungen die Möglichkeit sich auf den zweiten Prüfungsversuch vorzubereiten.
Nutzen Sie alle Unterstützung und Hilfen, die Ihnen dafür angeboten werden. Wir helfen Ihnen überall, wo es notwendig und gewünscht ist.

Diejenigen, die noch in der Heimlernphase waren, kehren nach ihrem Urlaub, je nach gesundheitlicher Möglichkeit, in das Berufsbildungswerk zurück, um ihre Ausbildung oder ihre Maßnahme fortzusetzen.
Hierfür gibt es wieder ein Verfahren, damit wir weiter den Schutz vor dem Coronavirus wahren.

Wir freuen uns auf Sie und sind gespannt, was Sie in den vergangenen Wochen erlebt haben und wovon Sie erzählen werden.

Allen, die neu zu uns in eine Arbeitserprobung oder Eignungsabklärung, in die Berufsvorbereitung oder in die Ausbildung kommen, ein herzliches Willkommen!
Wir wünschen Ihnen alles Gute auf diesem für Sie neu beginnenden Weg. Und wir hoffen, dass sie sich schnell bei uns Einleben werden, neue Freundschaften schließen und Ihre beruflichen Ziele entwickeln und verfolgen.

Wir werden Ihnen in den nächsten Tagen ihren persönlichen Anreisetermin mitteilen.

In den unten stehenden Listen sehen Sie die geplanten Aufnahmetage und Anreisetage, da aber ein Gesundheitsscreening stattfinden wird, warten Sie bitte alle Ihren persönlichen Aufnahmetermin ab.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Aufnahmeabteilung:

Josie Fischer: 02335 639 1460
Marc Oliver Kursawe: 02335 639 1420
Philipp Röntgen: 02335 639 1470

Auszubildende im 2. und 3. Ausbildungsjahr: ab 19.07.2020
Teilnehmende BvB: ab 19.07.2020
Neue Auszubildende: 21.07./22.07.2020
Neue BvB-Teilnehmende: 27.07.2020
Neue Teilnehmende Arbeitserprobung /
Eignungsabklärung: 23.07.2020

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gut ankommen und einen guten Start oder Wiederstart in Volmarstein haben werden!

Wir freuen uns auf Sie!

Das Team aus dem Werner-Richard-Berufskolleg und dem Berufsbildungswerk Volmarstein.

Berufsbildungswerk und Werner-Richard-Berufskolleg nach den Ferien gut gestartet!

Aktuelle Informationen vom 14.05.2020

Liebe Auszubildende, liebe Maßnahmeteilnehmerinnen und Maßnahmeteilnehmer,

endlich können wir uns wieder mit einer guten Nachricht melden!

Es geht langsam wieder los in Volmarstein!

Wir nehmen sehr vorsichtig wieder den Betrieb des Berufsbildungswerks auf.

Auszubildende und Maßnahmeteilnehmende dürfen neben Schule und Ausbildung auch wieder in das Internat (Lernort Wohnen) zurückkommen.

Aber das hohe Infektionsrisiko des Coronavirus ist nicht vorbei!

Deshalb müssen wir weiter sehr vorsichtig sein.

Das bedeutet, dass etliche Teilnehmende weiterhin in der Heimlernphase beschult und ausgebildet werden müssen, weil das gesundheitliche Risiko abgewogen werden muss.

Diejenigen, die zurückkommen dürfen, müssen sich an neue Regeln halten. Alles werden wir Ihnen genau erklären! Wir halten uns an die Regeln, damit wir alle gesund bleiben!

Bei allen Auszubildenden und Maßnahmeteilnehmenden werden wir es so mit der Aufnahme machen:

  • Wir prüfen erst, dass es kein gesundheitliches Risiko gibt.
  • Ein Gesundheitsfragebogen muss ausgefüllt werden und nur, wer keine Symptome für eine Covid-19 – Infektion (Corona) hat, darf anreisen.
  • Zunächst werden einige Teilnehmende aufgenommen, die im Sommer ihre Berufsabschlussprüfung haben und die Teilnehmende unserer BvB sind.
  • Jeder und jedem einzelnen Auszubildenden und BvB-Teilnehmenden, der / die auch im Internat lebt, wird ein eigener Aufnahmetermin mitgeteilt.
  • Am Aufnahmetag machen alle beim Gesundheitsparcours mit, beantworten Fragen der Psychologen, lassen Fieber messen.
  • Und im besten Fall öffnet sich dann die Tür zum BBW.
    Dieses Prozedere gilt allen, ob sie im BBW – Internat (Lernort Wohnen) leben oder nicht.

Sobald die nächste Gruppe Teilnehmender aufgenommen werden kann, werden wir dies wieder bekannt geben.

Bitte reisen Sie nicht einfach an! Warten Sie auf unsere Mitteilung! Wir melden uns bei Ihnen!

Schritt für Schritt wollen wir wieder zu einem normalen Betrieb kommen, aber, wie gesagt, schön vorsichtig!

Viele liebe Grüße aus Volmarstein, passen Sie weiter gut auf sich auf!

Ihre BBW-Leitung und die Teams von Ausbildung, Lernort Wohnen (Internat) und Schule

Berufsbildungswerk und Werner-Richard-Berufskolleg nach den Ferien gut gestartet!

Aktuelle Informationen vom 11.05.2020

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BBW – Volmarstein,

gerade haben wir mit Jules Mutter telefoniert.

Jule geht die lange Heimlernphase so langsam auf die Nerven, sie möchte gerne so schnell wie möglich zurück ins BBW, will wieder in die Ausbildung und in die Berufsschule gehen.

Am meisten fehlen Jule ihre Freundinnen und Freunde und ihre Leute, mit denen sie auf einer Gruppe im Internat lebt.
Jule und ihre Mutter finden es etwas unverständlich, dass nach mittlerweile mehreren Wochen der Überlegungen, wie es denn nun weitergehen könnte, anscheinend noch kein Plan da ist.

Dass die Corona-Krise eine große Herausforderung ist, darüber sind sich Jule und ihre Mutter völlig im Klaren, auch dass es im BBW nochmal ganz andere Dinge zu bedenken gibt

Von der BBW-Leitung erhalten Jule und ihre Mutter folgende Informationen:

  • im BBW herrscht noch ein Betretungsverbot, selbst wenn wir wollten, dürfen wir momentan noch nicht aufnehmen,
  • wir haben zwei Wochen, nachdem wir Auszubildende und Schüler wegen der Corona-Pandemie nach Hause geschickt haben, damit begonnen ein Rückkehrmanagement-Konzept zu entwickeln.

Ziel des Konzeptes ist es, allen Auszubildenden und Schülern den größtmöglichen Schutz vor einer Corona-Infektion zu geben. Unverzeihlich wäre es für uns, wenn aufgrund einer nicht ausreichenden Vorsorge jemand in unserer Einrichtung zu Schaden kommen würde.

Dieses Konzept haben wir dem Gesundheitsamt, der Regionaldirektion NRW (Bundesagentur für Arbeit) und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Wir warten momentan auf eine Zustimmung zu unserem Konzept.

Die Schule hat nach dem „Homeschooling“ in Teilen wieder ihren Betrieb aufgenommen.
Im Fokus stehen erstmal diejenigen, die kein gesundheitliches Risiko haben, das ist das erste Kriterium. Ein weiteres, zweites Kriterium weist auf Schüler, die in der Schlussphase der jeweiligen schulischen Laufbahn stehen. Sie dürfen wieder physikalisch (also körperlich) anwesend sein, so heißt es im Amtsdeutsch, und können unterrichtet werden.

Also zwei einfache Fragen, die eine nach Gesundheit und die andere nach Abschluss der jeweiligen schulischen Laufbahn sind entscheidend, ob jemand jetzt zum Werner-Richard – Berufskolleg kommen darf oder nicht.
Geht der Daumen hoch, muss man aber noch die Hürde eines Gesundheitsfragebogens und einer aktuellen gesundheitlichen und psychologischen Testung vor Ort absolvieren.

Wenn die Experten des Medizinischen und des Psychologischen Dienstes feststellen, dass eine Wiederaufnahme unbedenklich ist, kann es endlich losgehen.

Bei den Auszubildenden werden wir es genauso machen, wir prüfen erst, dass es kein gesundheitliches Risiko gibt und dann sind diejenigen an der Reihe aufgenommen zu werden, die im Sommer ihre Berufsabschlussprüfung haben. Jedem einzelnen Auszubildenden, der auch im Internat lebt, wird ein eigener Aufnahmetermin mitgeteilt, ein Gesundheitsfragebogen muss ausgefüllt werden und nur, wer keine Symptome für eine Covid-19 – Infektion (Corona) hat, darf anreisen und dann durchläuft jede und jeder den sogenannten Gesundheitsparcour, beantwortet Fragen der Psychologen, lässt Fieber messen. Und im besten Fall, öffnet sich dann die Tür zum BBW.
Dieses Prozedere gilt also allen, ob sie im BBW – Internat (Lernort Wohnen) leben oder nicht.

Wir hoffen, dass Jule also bald wieder bei uns sein kann, dass die Eintönigkeit und Langeweile, trotz der schriftlichen Arbeiten, die sie für Ausbildung und Schule erledigt und die nicht existenten sozialen Kontakte bald nicht mehr Jules Alltag belasten.

Wir alle, BBW-Leitung, alle Teams in Ausbildung und Schule, im Lernort Wohnen (Internat), Ärzte, Psychologen und unser Sozialdienst sind immer für Sie ansprechbar, melden Sie sich gern!

Und halten Sie bitte weiter den Kontakt und die abgesprochenen Termine ein.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen! Bleiben Sie gesund!

Das wünscht Ihnen das Team des Werner-Richard-Berufskollegs und des BBW Volmarstein!

X