. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Maschinen und Anlagenführer/in

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

Schüler an einer Werzeugmaschine

Maschinen und Anlagenführer/in

Es handelt sich um einen zweijährigen Ausbildungsberuf. Maschinen- und Anlagenführer/-innen arbeiten in nahezu allen Produktionsbereichen. Sie führen prozessorientiert integrierte Fertigungsaufgaben aus.

Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Steuerung des Materialflusses für Produktionsmaschinen und -anlagen und die Qualitätssicherung.

Im zweiten Ausbildungsjahr erfolgt ein Schwerpunkt im Fachbereich Metall. Dabei lernen sie Maschinen und Anlagen in der Produktion einzurichten und zu bedienen. Sie bereiten Arbeitsabläufe vor, wählen Prüfverfahren und Prüfmittel aus und wenden diese an, wählen Werkstoffe aus und bearbeiten diese nach technischen Unterlagen. Sie warten und inspizieren Maschinen und Anlagen und beheben Störungen.

Ausbildung

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Sie findet im Berufsbildungswerk und in einer Berufsschule statt. Durch eine Anrechnungsmöglichkeit ist der Übergang in einen drei- oder dreieinhalbjährigen Ausbildungsberuf im Metallbereich gegeben.
Die Auszubildenden erfahren, wie man Maschinen einrichtet und führt. Sie üben den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen.

Während der Ausbildung ist mindestens ein Betriebspraktikum vorgesehen. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung zum Maschinen- und Anlagenführer gemacht.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer braucht man keinen bestimmten Schulabschluss. Maschinen- und Anlagenführer müssen belastbar sein und über Ausdauer verfügen. Sie benötigen handwerkliches Geschick und ein gutes Vorstellungsvermögen.

Weitere Ausbildungsberufe...

Durmus Dinc, Mediengestalter

»Hier hatte ich die Chance, meinen Wunschberuf zu erlernen«

Durmus Dinc, Mediengestalter

Ihr Kontakt:

Ausbildungsleiter
Alfons Schach
Tel: 02335 - 639 800
Kontakt: Alfons Schach