. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

Ein Werkzeugmaschinenspaner bei der Arbeit

Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik

Fachpraktiker/innen für Zerspanungsmechanik fertigen einfache und komplexe Bauteile als Einzelstücke oder in Serie. Sie arbeiten mit konventionellen und automatischen Maschinen. Sie prüfen Werkstücke mit Messgeräten und warten Maschinen

Der Tätigkeitsschwerpunkt hängt von der in der Ausbildung gewählten Fachrichtung ab. Zur Auswahl stehen folgende Fachrichtungen:

  • Fachrichtung Drehtechnik
  • Fachrichtung Frästechnik

Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie findet in der Werkstatt des Berufsbildungswerkes und in einer Berufsschule statt.

Die Auszubildenden lernen, Werkstücke und Bauteile an Maschinen herzustellen. Sie werden ausführlich in die Spezialgebiete Drehen oder Fräsen eingearbeitet. Sie benutzen unter anderem Prüf- und Messwerkzeuge.

Während der Ausbildung ist mindestens ein Betriebspraktikum vorgesehen. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung zum/zur Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik abgelegt.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum Werkzeugmaschinenspaner braucht man keinen bestimmten Schulabschluss.

Weitere Ausbildungsberufe...

Anika Becker, Mediengestalterin

»Hier werde ich voll und ganz akzeptiert - auch mit meiner Krankheit«

Anika Becker, Mediengestalterin

Ihr Kontakt:

Ausbildungsleiter
Alfons Schach
Tel: 02335 - 639 800
Kontakt: Alfons Schach