. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Fachkraft für Metalltechnik

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

Schüler an der Fräsmaschine

Fachkraft für Metalltechnik

Fachkräfte für Metalltechnik fertigen und reparieren Werkzeuge von Hand oder maschinell mit hoher Maßgenauigkeit. Der Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit hängt von der in der Ausbildung gewählten Fachrichtung ab.

Die Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik stellen mit Verbindungstechniken aus Einzelteilen, Bauteile, Baugruppen und Maschinen her. Sie setzen sich mit dem Fertigungs- und Montageauftrag und dazugehörigen Unterlagen wie Montageplänen und Richtlinien auseinander und planen die Arbeitsschritte. Dann stellen sie Bauteil manuell oder maschinell her. Beispielsweise indem sie Teile mit verschiedenen Verfahren bearbeiten. Die Bauteile montieren sie zu Baugruppen, indem sie sie zusammenschrauben, verstiften, vernieten, schmieden, löten oder schweißen. Sie montieren auch Leitungen sowie elektrische und elektronische Elemente. Dabei beachten sie Schalt- und Funktionspläne. Aus Bauteilen und gruppen setzen sie Geräte, Maschinen oder Maschinenteile zusammen. Hierzu montieren sie die Bauteile lage- und funktionsgerecht und beachten dabei die Teilefolge. Sie richten die Montageteile aus, befestigen und sichern sie. Schließlich stellen sie die Funktionen ein und prüfen, ob die Produkte wie vorgesehen funktionieren. Außerdem warten sie die verwendeten Maschinen und pflegen sie.

Ausbildung

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Sie findet in der Werkstatt des Berufsbildungswerkes und in einer Berufsschule statt. Es besteht die Wahl zwischen verschiedenen Fachrichtungen. Die Auszubildenden lernen, mit Werkstoffen umzugehen und Arbeitsabläufe zu planen. Sie fertigen und prüfen Werkzeuge. Während der Ausbildung ist mindestens ein Betriebspraktikum vorgesehen. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung zum Fachkraft für Metalltechnik gemacht.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik benötigt man mindestens den Hauptschulabschluss. Fachkräfte für Metalltechnik benötigen technisches und mathematisches Verständnis sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Sie müssen über handwerkliches Geschick verfügen und exakt arbeiten und sollten körperlich belastbar sein.

Weitere Ausbildungsberufe...

Safet Srebrenica, Bürokaufmann

»Ich finde es gut, hier im BBW wohnen und arbeiten zu können«

Safet Srebrenica, Bürokaufmann

Ihr Kontakt:

Ausbildungsleiter
Alfons Schach
Tel: 02335 - 639 800
Kontakt: Alfons Schach